Home | Login für Gremien | Impressum | Erweiterte Suche | Sitemap | English

Aktuelle Meldungen

11.02.2016

Neue Fahrradstation in Rosenheim: Inklusionsprojekt am Bahnhof in Betrieb gegangen

Direkt am Gleis 1 wird nun insgesamt 414 Rädern eine überdachte Unterkunft geboten. Zusätzlich bietet das Caritas-Projekt Serviceangebote wie Fahrradwerkstatt, Fahrradrecycling und Fahrradverleih. [mehr]

10.02.2016

Zahlen, Daten, Fakten: "Fahrrad-Monitor 2015" für Deutschland veröffentlicht

Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wurde in einer repräsentativen Sinus-Befragung das Verkehrsverhalten und die Fahrradnutzung unter 2.000 Deutschen erfragt. [mehr]

08.02.2016

Fahrrad-Importe: Einfuhr von Pedelecs und E-Bikes in die EU steigt um 25 Prozent

Laut Recherchen des Branchenportals "Bike Europe" hat die Einfuhr von Elekrofahrrädern im Jahr 2015 um rund ein Viertel gegenüber dem Vorjahr zugenommen. [mehr]

Praxisbeispiele

Nahmobilitäts-Schablone

Fahrradfahrerschablone

Mithilfe einer Fußgänger- und Fahrradfahrerschablone sollen vorallem Neubürger motiviert werden, kurze Strecken mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu absolvieren. Kurzstreckenfahrten mit dem Auto sollen somit vermieden werden. Ausgangssituation Die Förderung der Nahmobilität ist der Stadt Mönchengladbach ein wichtiges Anliegen. Die städtischen Verkehrsanalysen zeigen, dass etwa die Hälfte aller mit dem Auto in Mönchengladbach… [mehr]

Bürgerbeteiligungsverfahren zur Erstellung des Landesradverkehrsplans Baden-Württemberg

Postkarte

Durch ein gestuftes mehrdimensionales Dialog- und Beteiligungsverfahren konnten sich RadfahrerInnen bei der Ersterstellung der RadSTRATEGIE Baden-Württemberg einbringen. Hierbei wurde großer Wert auf persönliche Ansprache, sowie den breitestmöglichen soziogeographischen Querschnitt der Zielgruppe gelegt. Ausgangssituation Die Radverkehrsstrategie Baden-Württemberg (RadSTRATEGIE) bildet die konzeptionelle und strategische… [mehr]

Miteinanderzone

Kampagne im Stadtpark

Zu gegenseitiger Rücksichtnahme und für ein Miteinander von Fußgängern und Radfahrern rief die Kampagne "Miteinanderzone" auf. Ziel war, neben der Sensibilisierung über die Sicherheit im öffentlichen Straßenraum zu informieren, die Fußgängerzone schließlich für den Radverkehr freizugeben. Ausgangssituation Das Zentrum der Stadt Aschaffenburg ist geprägt durch einen weitläufigen Fußgängerzonen- und Geschäftsbereich, der… [mehr]

Aktuelle Wettbewerbe

14.12.2015-15.03.2016, Deutschland

VSF..Ethikpreis: Jetzt bewerben


Nationaler Radverkehrsplan 2020 (pdf)
deutsch | english

Haben Sie fachliche Fragen zum Thema Radverkehr? Bitte senden Sie Ihre Anfrage an

Thomas Weber
Deutsches Institut für Urbanistik

Tel: +49 (0)30/39001-134
E-Mail: weber@difu.de

Ansprechpartnerin im Ministerium

Antje Krohn
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Referat G 23
Personenverkehr, Öffentliche Verkehrssysteme, Radverkehr

Invalidenstraße 44
D-10115 Berlin

Tel: +49 (0)30/2008-2548
E-Mail: antje.krohn@bmvi.bund.de