Home | Login für Gremien | Impressum | Erweiterte Suche | Sitemap | English

Aktuelle Meldungen

04.03.2015

Hessische Regierung will Radverkehr stärken und kündigt landesweite "Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität" an.

Zur Sicherung der Mobilität setzt Hessens grüner Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir auf Verkehrsmittelvernetzung. Mit dem Programm "Mobiles Hessen 2020" soll das Verkehrssystem ökonomisch, sozial und ökologisch umgebaut werden. [mehr]

02.03.2015

Leitfaden zur Planung von Fahrradabstellplätzen bei Wohngebäuden

Der Leitfaden, der im Auftrag der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam erstellt wurde, richtet sich an Wohnungsbauunternehmen. Er zeigt auf wie Fahrradstellplätze in unterschiedlichen Gebäude- und Siedlungstypen integriert werden können. [mehr]

01.03.2015

Neuregelung der Landesbauordnung Baden-Württemberg in Kraft getreten

Neu geregelt ist nun unter anderem die Umwandlung von Kfz-Stellplätzen in Fahrrad-Stellplätze sowie die Verpflichtung zur Anlage von Fahrrad-Stellplätzen. Gleichzeitig können die Gemeinden durch Ortsbaurecht auch weniger als einen baurechtlich notwendigen Kfz-Stellplatz pro Wohnung vorschreiben. Gebäude müssen insgesamt barrierefrei gestaltet sein. [mehr]

Praxisbeispiele

inmod

Nutzer an inmod-Bushaltestellenstation

Ziel des Versuchs war es, konkrete und realistische Designs für zukunftsfähige, multimodale ÖPNV -Modelle unter Einbeziehung der Nutzung von Elektrofahrrädern zu entwickeln und zu bewerten. Innerhalb des Forschungsprojekts inmod wurden in vier Modellgebieten im ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommerns intermodale Angebote bestehend aus der Kombination von Elektrobus und Elektrorad aufgebaut. Auftrag Im ländlichen Raum der… [mehr]

Altersspezifische Verkehrssicherheitsarbeit

Die Stadt Moers entschied sich dazu, unter ihren Schülern eine umfassende Befragung zum Radverkehr durchzuführen. Damit sollten die Potentiale für den Radverkehr in dieser Bevölkerungsgruppe eruiert werden. Darüber hinaus sollten Erkenntnisse über altersgruppenspezifische Besonderheiten im Verkehrsverhalten und in der Gefahrenwahrnehmung von Kindern gewonnen sowie ganz konkrete Hinweise zu Gefahrenstellen und… [mehr]

bike + business 2.0

Modell Jetstream der Firma riese und müller

Das Pedelec hat hervorragende Chancen, in der alltäglichen Mobilität der Zukunft auch bei mittleren Distanzen eine wichtige Rolle zu spielen. Für das Demonstrationsvorhaben "bike + business 2.0" ergab sich daraus die zentrale Aufgabenstellung, das Umsteige- und Marktpotenzial von elektronisch unterstützten Fahrrädern im Pendlerverkehr sowie im dienstlichen Gebrauch zu präzisieren und in der Praxis zu erproben. Das Projekt war… [mehr]

Aktuelle Wettbewerbe

18.02.-4.04.2015, Aachen, Koblenz, Luxemburg, Mainz, Saarbrücken, Speyer, Trier, Thüringen

Autofasten 2015


FahrRad! Nationaler Radverkehrsplan 2002–2013 (pdf)
deutsch | english

Aus dem Fahrradportal

Der Deutsche Fahrradpreis 2015
Die Bewerbungsphase hat begonnen.
Bewerbungsschluss: 8. März 2015

Der Nationale Radverkehrskongress
Präsentationen und Dokumentationen

Weiterentwicklung des Nationalen Radverkehrsplans
Die Schritte zum Nationalen Radverkehrsplan 2020

Neufassung ODR
Richtlinien für die rechtliche Behandlung von Ortsdurchfahrten im Zuge der Bundesstraßen: neue Kostenregelung für gemeinsame Geh- und Radwege

Haben Sie fachliche Fragen zum Thema Radverkehr? Bitte senden Sie Ihre Anfrage an

Sabine Schulten
Deutsches Institut für Urbanistik

Tel: +49 (0)30/39001-174
E-Mail: schulten@difu.de

Ansprechpartnerin im Ministerium

Antje Krohn
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Referat G 23
Personenverkehr, Öffentliche Verkehrssysteme, Radverkehr

Invalidenstraße 44
D-10115 Berlin

Tel: +49 (0)30/2008-2548
E-Mail: antje.krohn@bmvi.bund.de