Sie sind hier

Praxisbeispiele

Heatmap der Radfahrten Region Hannover März 2021
GPS-Radverkehrsdaten für eine ganzheitliche Radverkehrsstrategie

Bürgerinnen und Bürgern werden über eine kostenlose Fahrrad-App mit Gamification-Anreizen zum häufigeren Radfahren motiviert. Gleichzeitig können GPS-Radverkehrsdaten erhoben werden, die auf den gesamten Radverkehr hochgerechnet und analysiert werden, um zielgerichtete Maßnahmen umsetzen zu... mehr

17. Juli 2021 | Praxisbeispiele > Niedersachsen
Bikesharing_LoLogo des Kieler Fahrradverleihsystems SprottenFlotte
Regionales Bikesharing

Das bestehende Bikesharing-System in Kiel wird im Zeitraum von 2021 bis Ende 2022 nach Eckernförde, Plön, Preetz und Rendsburg erweitert. Dadurch entsteht in einem regionalen Zusammenschluss ein attraktives Angebot, das multimodales Verkehrsverhalten für breite Teile der Bevölkerung ermöglicht... mehr

23. Juni 2021 | Praxisbeispiele > Schleswig-Holstein
ADFC-Fahrradklima-Test 2020
Befragung zur Fahrradfreundlichkeit von Städten
Der ADFC-Fahrradklima-Test ist ein Verfahren zur Erhebung der Radverkehrsbedingungen in Städten aus Sicht der Radfahrerinnen und Radfahrer. Für den Befragungsdurchgang im Jahr 2020 wird die bisherige Methodik evaluiert und sofern notwendig fortgeschrieben.
18. Juni 2021 | Praxisbeispiele > Deutschland

Schwerpunktthemen

DPD-Lastenräder
Effizienter Einsatz durch Nutzung von Mikro-Depots

Lastenräder können relevante Anteile des Wirtschaftsverkehrs in urbanen Zentren übernehmen. Doch dazu benötigt diese nachhaltige Form der Citylogistik neue Strukturen, vor allem Mikro-Depots in City-Lagen; eine Herausforderung für Kommunen und Planer.

30.07.2021 | Schwerpunktthema
Die Schottenstraße in Konstanz
Wichtiges Element im Baukasten der Verkehrsplanung

Fahrradstraßen sind für immer mehr Kommunen eine sinnvolle Option, Lücken im Radverkehrsnetz zu schließen und den Radverkehr zu bündeln. Gute Fahrradstraßen besitzen jedoch mehr Infrastrukturelemente als lediglich das Fahrradstraßen-Schild.

24.06.2021 | Schwerpunktthema
Radschnellweg Ruhr an einer Auffahrt in Mülheim
Planen und Gestalten

Die Infrastruktur für den Radverkehr sollte grundsätzlich frei von Hindernissen und Gefahrenstellen sein, um eine sichere und zügige Fortbewegung zu gewährleisten. In der Realität weisen jedoch gerade die Wege für den Radverkehr verbreitet Mängel auf, so dass es zu sogenannten Alleinunfällen kommen kann.

12.01.2021 | Schwerpunktthema

Termine

28. - 30. September 2021
| Termine > Online

Gute Kreuzungen für alle

28. - 29. September 2021
| Termine > Frankfurt am Main

2. Nationale Radlogistik-Konferenz

Ausschreibungen