Sie sind hier

Radfahrausbildung in der Schule

Mein Fahrrad-Tagebuch

Fahrrad-Tagebuch Deckblatt
Fahrrad-Tagebuch Deckblatt © Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburg

1. Projektidee

Jedes Hamburger Kind absolviert in der 4. Klasse der Grundschule bzw. 5./6. Klasse der Sonderschule eine Radfahrausbildung, die in Kooperation von Schule und Polizei durchgeführt wird. Seit 1992 ist die fahrpraktische Ausbildung der Kinder vom Schonraum in den Straßenverkehr verlegt und um Unterrichtsinhalte ergänzt worden, die die Praxiserfahrungen der Schüler reflektiert. Dabei ist das Fahrrad-Tagebuch das neue grundlegende Lernmittel in der Hamburger Radfahrausbildung und nimmt deren wichtigsten Inhalte auf. Mit dem Fahrrad-Tagebuch wird das Kind als aktiver Radfahrer angesprochen: sein Fahrrad, seine Verkehrsumgebung im Stadtteil und seine Erfahrungen sind der Ausgangspunkt des Lernens. Individualisiertes und eigenaktives Lernen stehen im Mittelpunkt. Das Fahrrad-Tagebuch motiviert die Kinder mit dem Rad ihren Stadtteil zu erfahren und legt Grundlagen für eine Radfahrnutzung im Jugend- und Erwachsenenalter.

2. Projektdurchführung

2005 wurde ein Arbeitskreis aus Vertretern der Schulen, Polizei, Schulbehörde und Innenbehörde mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Inhalte der Radfahrausbildung zu überarbeiten, Unterrichtsmaterialien zu erstellen und verbindlich einzusetzen, die Kooperation zwischen Schule und Polizei zu verbessern und die Elternmitarbeit zu intensivieren. Dadurch soll auch die konkrete Zusammenarbeit vor Ort zwischen Lehrern und Polizeiverkehrslehrern gefördert werden und die Möglichkeit entstehen, neue pädagogisch-didaktische Ansätze im Unterricht zu verwirklichen.
Als Basis-Lernmaterial ist das Fahrrad-Tagebuch mit folgender Konzeption entstanden:

  • Konzentration auf die gemeinsam abgestimmten wichtigsten Inhalte
  • Ansprache des Kindes als aktiver Radfahrer
  • Bezug auf die konkrete Situation des Kindes
  • Neues didaktisches Konzept: Das individualisierte, erfahrungsorientierte und eigenaktive Lernen steht im Mittelpunkt.

Das Fahrrad-Tagebuch ist die Klammer zwischen Schule und Polizei und stärkt deren Kooperation. Lehrerinnen und Lehrer unterstützen seitdem aktiv die Radfahrausbildung der Kinder.
Die Kinder fahren mit dem Fahrrad in kleinen Gruppen gemeinsam mit Eltern und dem Polizeiverkehrslehrer die Verkehrsumgebung im Stadtteil ab und trainieren dabei richtiges Verhalten. Die letzte Übungsfahrt ist die sogenannte Fahrrad-Abschlussfahrt mit praktischer Lernkontrolle. Wenn das Kind die Radfahrausbildung erfolgreich absolviert hat, erhält es den "Hamburger Radfahrpass".
Das Fahrrad-Tagebuch wird durch weitere Unterrichtsmaterialien (Arbeitsblätter, Folien, Abschlusstest) ergänzt.
Das Schülerheft "Mein Fahrrad-Tagebuch" sowie die weiteren Unterrichtsmaterialien werden an alle Hamburger Kinder (pro Jahrgang 14.000 Kinder) kostenlos abgegeben.

Warum handelt es sich um ein innovatives und nachahmenswertes Beispiel?

Das Fahrrad-Tagebuch ist in seiner Konzeption einzigartig und fördert nachhaltiges Lernen. Es spricht die Kinder als selbstständige Radfahrer an, greift ihre täglichen Erfahrungen auf und motiviert sie zum bewussten Radfahren im Stadtteil. Die Bearbeitung macht den Kindern Spaß, sie dokumentieren ihr eigenes Tun und lernen aktiv. Das Fahrrad-Tagebuch ist der erste neue Baustein eines Radfahrförderungskonzeptes in der Schule, das durch das Schülerheft "Fahr Rad Mobil" für die Klassen 5-7 ergänzt wird.

Finanzierung

Finanzierung: 
Landesmittel
Sponsoring, Spenden
Gesamtvolumen: 
60 000 €
Erläuterungen: 
  • Lfd. Kosten: 10.000 Euro
  • Unterstützung durch die Unfallkasse Nord

Evaluation

Evaluation: 
nein
Erläuterungen: 
Evaluation soll 2010 erfolgen.

Laufzeit

Dauermaßnahme: 
ja
Projektstart: 
Januar 2008

Öffentlichkeitsarbeit & Dokumentation

Kontakt

Ansprechpartner auf Projektebene: 
Herr Gunter Bleyer
Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburg
Referat Verkehrserziehung
Hamburger Straße 31
22083 Hamburg
Telefon: +49(0)40/42863-3707
Telefax: +49(0)40/42863-4393
E-mail: gunter.bleyer@bbs.hamburg.de
WWW: www.hamburger-bildungsserver.d...

Meta-Info
Stand der Information
3. April 2009
Autor
Gunter Bleyer, Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburg
NRVP-Handlungsfelder
Fahrradthemen
Schlagworte
Land
Hamburg